zum Inhalt zur Navigation


www.filmcharacters.de: Dozenten - 29-05-2016



Anja Topf

Anja Topf

Die gebürtige Österreicherin hatte bereits mit 17 Jahren ihre ersten Engagements am K&K-Theater und am Wiener Raimundtheater. Nach ihrer Ausbildung, u.a. bei Susi Nicoletti, Karl Paryla und Sam Cayne, folgten unzählige Auftritte an Privattheatern in Hamburg, Berlin und München. Zuletzt gastierte sie mit Hamburger Produktionen am Gorki Theater und am Deutschen Theater in Berlin.

Darüber hinaus steht Anja Topf auch für verschiedene Fernsehformate vor der Kamera. So verkörperte sie beispielsweise 4 Jahre lang in der Sat.1-Krankenhausserie „alphateam“ die Hauptrolle der Laborassistentin Veronika Bleibtreu.

Regelmäßig steht die Wahl-Hamburgerin als Synchronsprecherin für Filme, Serien und Videospiele am Mikrofon. Ihre prägnante Stimme kennt man auch aus vielen Hörspielproduktionen.

Seit 2013 ist Anja Topf als Dozentin für Schauspiel an der Stage School Hamburg tätig.

Als zertifizierter egometric Coach und Trainerin erarbeitet sie u.a. mit Künstlern maßgeschneiderte Marketing-Strategien und bereitet sie beispielsweise auf Vorsprechen oder öffentliche Auftritte vor.

Timo Becker

Timo Becker

Timo Becker absolvierte ein Studium am American Film Institut Los Angeles und schloss mit einem Master of Fine Arts in Filmregie ab. Obendrein hat er an der Stuttgarter Hochschule den Diplom-Studiengang "Audiovisuelle Medien" absovliert.

2010 wurde sein Kurzfilm „Liberty Lane“  für den Young Artist Award auf dem Hollywood Film Festival/Los Angeles nominiert.

Sein Kurzfilm „Mädchenabend“ (ARTE), mit Monika Lennartz und Ursula Werner in den Hauptrollen, lief 2012/2013 auf über 30 Filmfestivals weltweit und gewann 12 Preise als bester Film u.a. in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in den USA.

In seine Arbeit als Regisseur fließen Elemente der Meisner Technik ein, die er bei Rob Spera kennen lernen durfte.

Herbert Trattnigg

Herbert Trattnigg

Herbert Trattnigg arbeitet seit 40 Jahren als Schauspieler. Meist in festen Verträgen am Theater, seit den 90er Jahren viel für das Fernsehen -von „Derrick“ bis zum „Tatort“, von der Telenovela bis zum Fernsehspiel.

Er absolvierte sein Schauspielstudium an der Universität der Künste in Graz und erlernte die Basis vom „Method Acting“ bei Ned Mandarino. Über viele Jahre hinweg arbeitete er mit der New Yorker Schauspieltrainerin Susan Batson und begleitete sie auch als Assistent. Wiliam Esper war es schließlich, der ihm die Meisner Technik nahebrachte.

Des Weiteren war Herbert Trattnigg Co-Leiter und Dozent am „Schauspiel München“. Seit 2010 unterrichtet Herbert an der Stage School Hamburg Methodik und Rollenfach. Darüber hinaus coacht er angehende Schauspieler und junge Kollegen im Einzel- und Gruppenunterricht, um sie auf Vorsprechen oder Engagements vorzubereiten.

Bei uns unterrichtet Herbert Trattnigg die Film Acting Class.

Antje Roosch

Antje Roosch

Antje Roosch absolvierte die Schauspielausbildung bei Lotte Brackebusch vom Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Sprach- und Stimmbildung, Fecht- und Ballettunterricht erhielt sie bei namhaften Hamburger Lehrern (Frau Zu?lch-Menzen; Frau Buschmann-Benthien; Lola Rogge).
Parallel zu ihrer Ausbildung spielte sie bereits am Hamburger „Theater im Zimmer“, weitere Stationen waren das Ernst-Deutsch-Theater (damals „Junges Theater“) und das Thalia-Theater. Es folgten Theatervertra?ge in Hannover und 13 Jahre am Staatstheater Saarbru?cken. Zwischenzeitlich war sie auch als Moderatorin aktiv und wirkte als Fernsehschauspielerin in Serien mit.

Seit 1986 widmet sie sich intensiv dem Arbeitsbereich Synchronisation, und zwar sowohl als Sprecherin, als auch als Autorin von Synchronbu?chern (mehr als 300 Produktionen) und Synchronregisseurin, sowie als Dozentin fu?r Nachwuchssprecher.

Jens Roth

Jens Roth Source Tuning Workshop

Jens Roth geboren 1964, ist ausgebildeter Schauspieler und Regisseur.

Nach abgeschlossener Schauspielausbildung 1993 an der Schule für Schauspiel Hamburg spielte Jens Roth mehrere Jahre als Gast an verschiedenen Theatern wie dem Schauspielhaus Hamburg, den Kölner Bühnen oder der Schleswig Holsteinischen Landesbühne und für TV- und Filmproduktionen.

Seit über 10 Jahren arbeitet Jens Roth als Schauspielcoach und Gastdozent an Schauspielschulen wie dem Mozarteum/Salzburg, der Schule für Leipzig „Mendelsohn Bartholdy“ und der Internationalen Filmschule Köln IFS.

Seit 2002 begleitet er als selbständiger Coach Schauspieler in der Rollenvorbereitung für Bühne und Film.

Die Freude an der Kreativität und Poesie des Körpers ist sein Steckenpferd. Als Schauspieler ständig forschend unterwegs, entwickelte er seit 2000 seine eigene Schauspieltechnik, das SourceTuning, das sich seither für Schauspieler auf der Bühne und vor der Kamera als auch in Schreibprozessen vor allem in der Figurenentwicklung bewährt hat. (z.B. für „Ein guter Sommer“ von Edward Berger/ Grimme-Preis 2012)

Beispiele für die erfolgreiche Anwendung von SourceTuning für Schauspieler waren z.B: Anita Vulesica in „Eines langen Tages Reise in die Nacht“ (Nominierung beste Schauspielerin „Theater heute“), Jördis Triebel im Kinofilm „Westen“ ( Deutscher Filmpreis 2015 für die beste weibliche Hauptrolle). 

Sein Kurzfilm (als Regisseur und Autor) „Berlin Angels“ gewann 2013 verschiedene Auszeichnungen und wurde 2013 für den Deutschen Kamerapreis nominiert.

Marianne Bernhardt

Marianne Bernhardt

Marianne Bernhardt erwarb das Bühnenreifediplom an der Hochschule für Musik und Theater, Hamburg, und war seitdem in vielen Ländern und Medien tätig (Kritikerpreis der Stadt Buenos Aires). Musicalaufgaben führten zur Gesangsausbildung bei Jessica Cash, London.
Seit 1989 ist Marianne Bernhardt Stimm- und Sprechbildnerin an Hamburger Musicalschulen, an der RTL Journalistenschule, am Theater, bei Shows, fürs Fernsehen, in der Wirtschaft. Sie hat eine Professur für Sprechbildung an der Musikhochschule Hamburg.
In den Hamburger Hörspiel- und Synchronstudios ist die gebürtige Hannoveranerin vielbeschäftigter Stammgast. Miss Marple/ Geraldine McEwan gibt sie u.v.a. ihre Stimme.

Erik Schäffler

Erik Schäffler

Erik Schäffler ist Schauspieler, Sprecher, Autor und Theaterregisseur in Personalunion. Seit 2011 ist er festes Ensemblemitglied am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und seit 19 Jahren spielt er die Rolle des „Teufel“ im „Hamburger Jedermann“ von Michael Batz. Erik Schäffler war schon in zahlreichen Fernseh- und Kinofilmen zu sehen und ist als Synchron- und Hörspielsprecher aktiv. Man kennt seine Stimme aus Serien wie "24" und "Die Sopranos" und er synchronisierte bereits die internationalen Schauspieler Eric Roberts, Jean-Claude Van Damme, Sammy Davis Jr. und Charlton Heston. Bei uns ist Erik Schäffler Dozent für Sprech- und Stimmtraining und unterrichtet im Rahmen des Workshops Studiosprechen.

Ines Udich

Ines Udich

Die Hamburger Film- und Bühnenschauspielerin begann ihre Karriere eher unkonventionell. Nachdem sie bereits die Stage School of Music, Dance and Drama besucht hatte und seit Jahren Schauspielunterricht nahm, diplomierte sie zunächst in BWL... um direkt nach ihrem erfolgreichen Abschluss eine Filmausbildung anzuschließen! Inzwischen hatte sie schon Engagements bei TV-Serien, in verschiedenen Spielfilmen und ist als Synchronsprecherin tätig. Bei der ARD-Serie "Rote Rosen" ist sie von 2010-2012 als Schauspielcoach verpflichtet.

Bei uns gibt Ines Udich Schauspieltraining für Kinder und Jugendliche und legt ihren Schwerpunkt auf das Thema Casting und Szenenarbeit vor der Kamera.





zum Seitenanfang